COMfortel® 2600

Ein kurzer Fingertipp genügt bei diesem ISDN-Systemtelefon,
um Befehle direkt am großen TFT-Farbdisplay einzugeben
Warum sollte ein modernes ISDN-Systemtelefon zwangsläufig auf Softkeys angewiesen sein, um das Display zu nutzen? Das neue COMfortel 2600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die in mehreren Stufen neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition. Sein großes, beleuchtetes TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion lässt das COMfortel 2600 in Sachen Komfort herausragen: Bei 4,3” (10,9 cm) bietet es eine sehr gute Auflösung.
Welche zusätzlichen Fähigkeiten im neuen COMfortel 2600 schlummern, zeigt sich, sobald Sie eine handelsübliche SD-Karte (bis 8 GB empfohlen) in den dafür vorgesehenen Slot gesteckt haben: Damit können Sie nämlich nicht nur Ihren Telefonbucheinträgen Bilder zuweisen, individuelle Hintergrundbilder und Klingeltöne aufspielen.
Durch Einstecken der Karte aktivieren Sie auch den Anrufbeantworter, der sich über das Touch-Display und die Funktionstasten bequem steuern lässt. Da sich Rufannahme und Ansage abhängig von Anrufer und Ruftyp einstellen lassen, können Sie Einträgen im eigenen Telefonbuch eine spezielle Ansage zuordnen, die zwischen privaten und geschäftlichen Anrufen unterscheidet. Zudem verfügen Sie damit über eine praktische Mitschneide- und Notizfunktion. Und da Sie zur Abfrage von außerhalb keine PIN-Nummer eingeben müssen (Ihre eigene Handynummer wird automatisch erkannt), bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden.
Eine separate Buchse ermöglicht den Anschluss eines Headsets. Mit einem schnurlosen DECT Headset erweitern Sie Ihren Radius bequem auf bis zu 50 Meter. Mittels USB-Port ist Ihr PC blitzschnell angedockt: Mit einem Klick stellt das COMfortel 2600 dann direkt aus Ihren im PC gespeicherten Outlook-Kontakten heraus die Verbindung her, und wenn Sie jemand anruft, sehen Sie auf dem Monitor sofort, wer Sie sprechen möchte. Auch die Konfiguration Ihres Telefons und die Bearbeitung Ihrer internen Telefonbucheinträge lassen sich bequem über den PC vornehmen.

COMfortel® 1600

Ein kurzer Fingertipp genügt bei diesem ISDN-Systemtelefon,
um Befehle direkt am grafischen Display einzugeben
Warum sollte ein modernes ISDN-Systemtelefon zwangsläufig auf Softkeys angewiesen sein, um das Display zu nutzen? Das neue COMfortel 1600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein beleuchtetes Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition.
Überall, wo an ein ISDN-Systemtelefon hohe Anforderungen gestellt werden – in einem Hotel, einer Praxis oder im Privatleben – sorgt das COMfortel 1600 mit vielen nützlichen Funktionen für mehr Komfort beim Telefonieren. So verwöhnt es nicht nur mit intelligenter Menüführung, sondern auch mit einem Telefonbuch, in dem 1.600 Rufnummern Platz finden – für den schnellen Zugriff, zusätzlich zu den Einträgen im Anlagentelefonbuch. Hochwertige Audio-Komponenten sorgen dabei stets für beste akustische Eigenschaften. Einen weiteren Beweis für das praxisorientierte Konzept liefert die separate Buchse für schnurgebundene Headsets (z. B. COMfortel Headset): analoge Headsets werden automatisch erkannt.
Mit dem Touch-Display aber zieht eine ganz neue Ebene des Bedienkomforts ein – ob Sie damit schnell und intuitiv Ihre TK-Anlage vom Schreibtisch aus steuern oder einfach ein hochmodernes ISDN-Telefon nutzen möchten. Denn selbst im privaten Umfeld überzeugt das neue COMfortel 1600 mit seinem monochromen, grafischen Touch-Display und individuell programmierbaren Funktionstasten. So wird die Steuerung noch intuitiver und macht obendrein Spaß! Kleines Highlight am Rande: Das Grafikdisplay erlaubt auch eine inverse Darstellung.
Beim Anschluss an eine Auerswald Anlage schließlich bewährt sich ein Detail, das wir selbst entwickelt haben: Das Telefon erkennt die Anschlussart (S0 oder UP0) automatisch! Und da der Systemanschluss die Stromversorgung übernimmt, ist kein separates Netzteil nötig. Vorbildlich auch die Maßnahmen zum Energiesparen: Das intelligente Power Management sorgt u. a. durch automatisches Abschalten der Displaybeleuchtung und LEDs für geringen Stromverbrauch.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
verantwortlich und erstellt: - Auerswald Center - Inh. Kay Delor (c) 2005 u.ff.